Etiquette

From Join the Fediverse
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Best practices and the translation is 100% complete.
Other languages:

Das Fediverse ist ein freundlicher und inklusiver Ort. Um das so beizubehalten ist es eine gute Idee ein paar Tipps zu beachten.

Barrierefreiheit

Blinde und sehbehinderte Menschen verwenden das Fediverse genauso wie Sehende, sind dabei aber auf Screenreader angewiesen. Diese Technologie ist nicht perfekt und kann nicht alles so übermitteln, wie es sehende Menschen wahrnehmen. Folge daher bitte diesen Tipps um es Screenreadern leichter zu machen:

  • Verwende Bild-, Video- und Audiobeschreibungen
    Beschreibe was zu sehen und zu hören ist (auch für Taube und hörbehinderte Menschen). In Mastodon, sowie den meisten anderen Fediverse Projekten gibt es dazu eine Caption Funktion. Du brauchst also keine wertvolle Zeichen für die Beschreibung opfern.
  • Verwende CamelCase
    Wenn du Hashtags mit zusammengesetzten Hauptwörtern oder ganzen Phrasen schreibst, dann schreibe jeden ersten Buchstaben jedes Wortes groß. Z.B. #FridaysForFuture oder #WhatDoWeWantClimateJustice.
  • Verwende nicht zu viele Emoji
    Screenreader lesen diese als Text und ein Post mit vielen Emoji kann schrecklich anzuhören sein.

Inklusive Sprache

Schreibe bitte in einer Sprache, die inklusiv und respektvoll gegenüber anderen Menschen ist.

  • Verwende gendergerechte Sprache
    Gendern mit Gendersternchen wird generell am liebsten gesehen, aber solange du überhaupt genderst (mit :, _ oder was auch immer) tust du etwas gutes.
    Hier in diesem Wiki z.B. gendern Bearbeiter*innen mit dem Gendersternchen und wir vermeiden zusätzlich "man", "jemand" und "niemand" und sagen stattdessen "mensch", "jemensch" und "niemensch".
  • Vermeide ableistische Sprache
    Das ist Sprache, die beeinträchtigte Menschen diskriminiert. Beispiele sind Schimpfwörter wie "Idiot" und "Trottel".
  • Vermeide queer-feindliche Sprache
    Z.B. verwende nicht das Wort "schwul" als synonym für "schlecht".
  • Vermeide rassistische Sprache
    Z.B. vermeide "Blacklist" für eine Liste geblockter Instanzen oder Inhalte, sondern verwende "Blocklist".

Datenschutz

Die*der durchschnittliche Fediverse Nutzer*in ist sehr Datenschutz-affin, zumindest im Vergleich zu Nutzer*innen anderer Social Media Plattformen. Um diesen Menschen gerecht zu werden helfen diese Tipps:

  • Vermeide Links zu anderen Social Media Seiten
    Alle diese Seiten sammeln Daten von jedem Menschen, der sie besucht. Es gibt für viele dieser Plattformen alternative Links, die keine Daten sammeln. Z.B. gibt es Nitter, einen alternativen Twitter Reader. Wenn du ein Video posten willst, kannst du Invidious, eine alternative Youtube Oberfläche verwenden, oder, wenn du die Rechte zu dem Video hast, es direkt, oder über PeerTube hochladen. Bibliogram ist eine Möglichkeit Instagram-Posts und Profile datenschutzfreundlich anzusehen.
  • Vermeide URL-Shortener
    Es ist unmöglich zu wissen, was hinter diesen Links steckt. Es könnte ein Link zu einer datenschutzfreundlichen, einer Tracking- oder einer Phishing-Seite sein.

Weiteres

  • Verwende Inhaltswarnungen wenn dies angebracht ist.
    Manche Texte können Menschen triggern, daher ist es gut, solche Texte hinter Inhaltswarnungen (Content Warnings oder CWs) zu verstecken. Die meisten Fediverse Projekte haben eine entsprechende Funktion. Beispiele für Inhaltswarnungen sind "mh-" (schlechte mentale Gesundheit "mental health"), "ph-" (schlechte physische Gesundheit), "depol", "uspol",... (Politik) und "Corona"/"Covid".
  • Vermeide das Posten von Retweets
    Es gibt Twitter-Mastodon Crossposter und generell ist es okay, diese zu benutzen. Was aber nicht gerne gesehen wird, ist wenn Twitter im Fediverse durch posten von Retweets Anerkennung geschenkt wird. Bevorzugt wird immer, von Mastodon zu Twitter zu crossposten, aber wenn es die andere Richtung sein soll, dann vermeide Retweets und Posts die Twitter-Handles beinhalten.